Geschichte

Die Drogerie Wurzelsepp wurde vom Drogisten Erwin Ruchty im Jahr 1937 gegründet.

Innerhalb kürzester Zeit entwickelte sich die Drogerie zu einer Institution auf dem Grazer Lendplatz. Für Jung und Alt, als auch allen Steirern war der „Wurzelsepp“ zum Inbegriff der Kräuter-Drogerie geworden. Der Wurzelsepp führte die ausgefallensten Heil- oder Gewürzkräuter und bald schon entwickelte Erwin Ruchty die inzwischen berühmt gewordenen Wurzelsepp Eigenerzeugungen. An der Spitze der Schwedenbitter gefolgt von Hausmitteln wie Franzbranntwein, Maiwipferlsaft und dem wohlschmeckenden “ Wurzelsepp Früchtetee „. Insgesamt entwickelte er über 100 bewährte Rezepte für Hausmittel und Naturprodukte.

 

1992 gab seine Tochter Susanne Wissiak-Ruchty den „Wurzelsepp“ sowie die gesamten Rezepte an Prof. Mag. pharm. Bernd Milenkovics weiter, der 1993 am Grazer Hauptplatz neben der Adler Apotheke den Wurzelsepp wieder aufleben ließ.

 

Inzwischen hat sich das Sortiment noch um einiges erweitert. Insgesamt eine umfassende Produktpalette gefertigt aus naturnahen Ausgangsstoffen, dem Verlangen der Menschen nach mehr Natur statt Chemie entsprechend.

 

Im Jahr 1999 erreichte der Wurzelsepp im Wettbewerb „Frauen- und familienfreundlichster Betrieb“ Kat. „Mittelbetriebe“ in der Steiermark den 1. Platz und österreichweit den 2. Platz.

 

Seit Mai 2000 ist das Kräuter- und Reformhaus Wurzelsepp nach ISO 9001 zertifiziert, als erstes seiner Branche in ganz Österreich.